Ralf Dümmel: Vom Ruhestörer zu Möbel Kraft

Hamburg. Es ist schon spät am Nachmittag, als sich Ralf Dümmel in seinem Kinderzimmer an den Schreibtisch setzt und in seiner Schultasche nach dem blauen Geha-Füller kramt. Er öffnet eine der Schreibtischschubladen, holt ein liniertes DIN-A4-Blatt heraus und streicht es glatt. Dann überlegt er, was er schreiben soll. Wie er anfangen soll.

Hier geht's zum ganzen Artikel.


Newsletter abonnieren

Nichts mehr verpassen!

Melde Dich für den DS Newsletter an.

Zum Newsletter
Newsletter