"Die Höhle der Löwen": Darum ist die Gründershow so erfolgreich

Es ist 8.25 Uhr am ersten Drehtag der neuen Staffel von „Die Höhle der Löwen“. Ralf Dümmelist gerade am Set eingetroffen und bezieht seine Garderobe. Zweiter Stock, Zimmer 217 auf dem Studiogelände MMC in Köln. 21 Tage lang wird er hier drehen. 23 Tage lang wird das Zimmer zu seinem Büro, seinem Pausenraum, seiner Garderobe. Ein Zuhause auf Zeit. Nur zum Schlafen geht er ins Hotel. Er braucht den Stuhl. Letztes Jahr hat er nach jedem Dreh, nach jedem Pitch, darauf gesessen, Cola Zero getrunken und Pause gemacht. Letztes Jahr war ein gutes Jahr. Er hat 24 Deals gemacht – so viele wie kein anderer Löwe.

Hier geht's zum ganzen Artikel.


Newsletter abonnieren

Nichts mehr verpassen!

Melde Dich für den DS Newsletter an.

Zum Newsletter
Newsletter